Hochbegabung - Fluch oder Segen?

In der Begabungsdiagnostik unterscheidet man verschiedene Arten von Begabung: die allgemeine Intelligenz, die als Denk- und Lernfähigkeit verstanden werden kann; die musisch-künstlerische Begabung, mit der Kinder besonders leicht ein Instrument lernen, oder gut malen können; die sensumotorische Begabung, bei der es auf Geschicklichkeit ankommt, etwa beim Sport; die soziale Begabung, also die Fähigkeit, sich in andere hinein zu versetzen und empathisch zu sein. Hochbegabte   Kinder   haben   häufig   mehrere   dieser   Begabungen,   wobei   sich   allerdings   nur   die   allgemeine   Intelligenz   in den   gängigen   Tests   darstellen   lässt.   Intelligenz,   also   die   Fähigkeit   zu   Denken,   zu   Planen   und   Probleme   zu   erkennen   und zu lösen, ist eine angeborene Gabe, die nicht zu verwechseln ist mit angelerntem Wissen. Die   Mehrzahl   der   Menschen   hat   einen   IQ   zwischen   85   und   115   Punkten,   alles   darüber   hinaus   gilt   als   begabt,   über   130 sogar   als   hochbegabt.   Diese   <<Ü   130>>   macht   schätzungsweise   2%   der   Bevölkerung   aus   und   hat   bei   genauem   Hinsehen starke Auswirkungen auf den Alltag. Das   soziale   Umfeld   ist   sehr   wichtig   und   erst,   wenn   verschiedene   Faktoren   wie   intellektuelle   Fähigkeiten,   Kreativität, Motivation,   Familie,   Schule   und   Freundeskreis   in   richtiger   Weise   ineinandergreifen,   kann   eine   harmonische   Entwicklung stattfinden und es kommt zur Entfaltung der Hochbegabung.

Hochbegabte Kinder fallen auf

Besonders    begabte    Kinder    sind    in    manchem    anders    als    ihre    Altersgenossen.    Das    kann    -    muss    aber    nicht    -        zu Schwierigkeiten   führen.   Manchmal   ist   allerdings   leider   erst   das   Auftreten   von   Auffälligkeiten   der   Ausgangspunkt   für   das Erkennen einer Hochbegabung. Hochbegabte   Kinder   können   in   der   Schule   und   im   sozialen   Umgang   Probleme   entwickeln,   wenn   ihre   intellektuellen Bedürfnisse   lange   Zeit   nicht   wahrgenommen   oder   akzeptiert   wurden   und   die   Kinder   deshalb   ihre   Fähigkeiten   nicht entfalten konnten. Hochbegabte Underachiever Sogenannte   <<Underachiever>>   sind   hochbegabte   Kinder,   die   weit   hinter   ihren   Möglichkeiten   zurückbleiben.   Es   gibt Jungen   und   Mädchen   mit   einem   sehr   hohen   IQ,   die   trotzdem   grosse   Probleme   in   der   Schule   haben,   Klassen   wiederholen müssen oder gar die Schulform wechseln. Der   Hauptgrund   für   <<Underachievment>>   ist   die   fehlende   Motivation   (häufig   auch   zu   Beginn   der   Pubertät)   oder   aber   die Unfähigkeit   des   Kindes   zu   lernen.   Das   Lernen   zu   erlernen   fällt   vielen   Kindern   und   Jugendlichen   schwer,   denn   sie   mussten es im vorschulischen Alltag nicht. Kinesiologie zur Unterstützung  Im   Lerncoaching   mit   Kindern   und   Jugendlichen    werden   den   Kindern   und   Jugendlichen   die   eigenen   Ressourcen   und   Stärken   aufgezeigt.   Durch   die   Bestimmung   des   Gehirnorganisations-   und   Dominanzprofils   wird   der   jeweilige   Lernstil erfasst und das Lernen kann durch individuelle Lernstrategie erleichtert werden. Die    Kinesiologie    ist    eine    ganzheitliche    Methode    welche    Energieblockaden    wieder    zum    Fliessen    bringt.    Negative Glaubenssätze werden aufgelöst, Mut und Selbstvertrauen werden verankert. Glaubenssätze   sind   Überzeugungen,   Grenzen   und   Muster,   welche   uns   durch   das   ganze   Leben   begleiten   und   entsprechend beeinflussen. Sie wirken in unseren Entscheidungen, Gefühlen und Handlungen. Einige Glaubenssätze, welche sich bei auffälligen hochbegabten Kindern zeigen: Ich bin wertlos Ich kann nichts Ich werde immer übersehen Ich bin unbeliebt Ich bin ein Aussenseiter Ich habe keine Freunde Ich darf mein wahres Potenzial nicht zeigen Ich muss mich anpassen Ich darf nicht auffallen oder anders sein Ich darf keine Fehler machen

Begabt und sensibel

Manchmal   

kann   

Hochbegabung   

gepaart   

sein   

mit   

Hochsensibilität.   

Dann   

kann   

das   

Leben   

für   

Betroffene   

noch   

viel

anstrengender  

werden.  

Hochsensible  

werden  

täglich  

überflutet  

mit  

Tausenden  

Wahrnehmungen,  

die  

sie  

nicht  

immer  

in

ganzem Ausmass verarbeiten können.

In der Rubrik

<<Kinderkinesiologie-Hochsensibilität>>

 

ist das Phänomen Hochsensibilität ausführlich beschrieben.

Die   

Kinesiologie   

kann   

dabei   

helfen,   

besser   

mit   

den   

eigenen   

Fähigkeiten   

zurecht   

zu   

kommen   

und   

für   

sich   

eine

ausreichende  

Abgrenzung  

zu  

schaffen  

ohne  

Rückzug  

von  

der  

Aussenwelt.  

Das  

Gleichgewicht  

und  

das  

Vertrauen  

in  

sich

selber wird wiederhergestellt.

Kinesiologie zur Unterstützung der Eltern

Der   Umgang   mit   einem   hochbegabten   Kind   kann   für   andere   Familienmitglieder   sehr   anstrengend   sein,   u.a.   wegen   seiner grenzenlosen     Wissbegierde,     seines     geringen     Schlafbedürfnisses     und     oftmals     auch     wegen     seiner     mangelnden Kompromissbereitschaft. Auch hier kann Kinesiologie unterstützend wirken. Emotionaler Stress oder Energieblockaden werden aufgelöst und das Gleichgewicht wird wiederhergestellt. Herausfordernde Situationen können somit gelassener und reflektierter angegangen werden. Zusammenarbeit mit Fachpersonen Im   Bereich   Hochbegabung   ist   noch   viel   Aufklärungsarbeit   notwendig.   Aus   diesem   Grund   arbeite   ich   eng   mit   dem Schweizerischen Institut für Hochbegabung zusammen. Frau   Elisabeth   Zollinger   (lic   phil   l,   Psychotherapeutin   FSP)   ist   die   Leiterin   des   Schweizerischen   Institut   für   Hochbegabung und bietet Abklärung, Beratung und Psychotherapie an. Schweizerisches Institut für Hochbegabung GmbH Glärnischstrasse 13 9500 Wil SG Telefon 071 923 90 46 www.institut-hochbegabung.ch info@institut-hochbegabung.ch Beim Ostschweizer Forum für Hochbegabung handelt es sich um einen Verein, welcher jedes Jahr spannende Kurse anbietet, sowie wöchentliche Fördertage. Somit bekommen die Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, ihre ausserordentlichen intellektuellen Fähigkeiten zu entfalten und dabei andere Kinder und Jugendliche kennenzulernen, die ähnlich denken und arbeiten wollen. Der Verein OFFH bietet zudem Beratungen zur Unterstützung für Eltern und Schulen an. Regelmässig finden auch spannende Vorträge zu verschiedensten Themen für Eltern, Lehrer und Interessierte statt. Ostschweizer Forum für Hochbegabung Fürstenlandstrasse 96 9014 St. Gallen Telefon 079 504 31 27 www.offh.ch
Seitenanfang
Impressum I Datenschutz und Cookie-Richtlinien  kine-motion  Claudia-K Scheiwiller  Poststrasse 2  9220 Bischofszell  +41 79 626 45 56  praxis@kine-motion.ch
Kinesiologie - Kinderkinesiologie - Lerncoaching

Claudia-K Scheiwiller I 2018

Facebook
Claudia-K Scheiwiller
kine-motion
kine-motion
Kinesiologie - Kinderkinesiologie - Lerncoaching

Hochbegabung - Fluch oder Segen?

In    der    Begabungsdiagnostik    unterscheidet    man    verschiedene Arten von Begabung: die   allgemeine   Intelligenz,   die   als   Denk-   und   Lernfähigkeit verstanden werden kann; die     musisch-künstlerische     Begabung,     mit     der     Kinder besonders   leicht   ein   Instrument   lernen,   oder   gut   malen können; die      sensumotorische      Begabung,      bei      der      es      auf Geschicklichkeit ankommt, etwa beim Sport; die   soziale   Begabung,   also   die   Fähigkeit,   sich   in   andere hinein zu versetzen und empathisch zu sein. Hochbegabte   Kinder   haben   häufig   mehrere   dieser   Begabungen, wobei    sich    allerdings    nur    die    allgemeine    Intelligenz    in    den gängigen   Tests   darstellen   lässt.   Intelligenz,   also   die   Fähigkeit   zu Denken,   zu   Planen   und   Probleme   zu   erkennen   und   zu   lösen,   ist eine    angeborene    Gabe,    die    nicht    zu    verwechseln    ist    mit angelerntem Wissen. Die   Mehrzahl   der   Menschen   hat   einen   IQ   zwischen   85   und   115 Punkten,   alles   darüber   hinaus   gilt   als   begabt,   über   130   sogar   als hochbegabt.   Diese   <<Ü   130>>   macht   schätzungsweise   2%   der Bevölkerung     aus     und     hat     bei     genauem     Hinsehen     starke Auswirkungen auf den Alltag. Das   soziale   Umfeld   ist   sehr   wichtig   und   erst,   wenn   verschiedene Faktoren   wie   intellektuelle   Fähigkeiten,   Kreativität,   Motivation, Familie,      Schule      und      Freundeskreis      in      richtiger      Weise ineinandergreifen,      kann      eine      harmonische      Entwicklung stattfinden und es kommt zur Entfaltung der Hochbegabung.

Hochbegabte Kinder fallen auf

Besonders    begabte    Kinder    sind    in    manchem    anders    als    ihre Altersgenossen.   Das   kann   -   muss   aber   nicht   -      zu   Schwierigkeiten führen.   Manchmal   ist   allerdings   leider   erst   das   Auftreten   von Auffälligkeiten    der    Ausgangspunkt    für    das    Erkennen    einer Hochbegabung. Hochbegabte    Kinder    können    in    der    Schule    und    im    sozialen Umgang     Probleme     entwickeln,     wenn     ihre     intellektuellen Bedürfnisse    lange    Zeit    nicht    wahrgenommen    oder    akzeptiert wurden   und   die   Kinder   deshalb   ihre   Fähigkeiten   nicht   entfalten konnten. Hochbegabte Underachiever Sogenannte    <<Underachiever>>    sind    hochbegabte    Kinder,    die weit   hinter   ihren   Möglichkeiten   zurückbleiben.   Es   gibt   Jungen und   Mädchen   mit   einem   sehr   hohen   IQ,   die   trotzdem   grosse Probleme   in   der   Schule   haben,   Klassen   wiederholen   müssen   oder gar die Schulform wechseln. Der    Hauptgrund    für    <<Underachievment>>    ist    die    fehlende Motivation   (häufig   auch   zu   Beginn   der   Pubertät)   oder   aber   die Unfähigkeit   des   Kindes   zu   lernen.   Das   Lernen   zu   erlernen   fällt vielen   Kindern   und   Jugendlichen   schwer,   denn   sie   mussten   es   im vorschulischen Alltag nicht. Kinesiologie zur Unterstützung  Im    Lerncoaching    mit    Kindern    und    Jugendlichen     werden    den Kindern   und   Jugendlichen   die   eigenen   Ressourcen   und    Stärken aufgezeigt.   Durch   die   Bestimmung   des   Gehirnorganisations-   und Dominanzprofils    wird    der    jeweilige    Lernstil    erfasst    und    das Lernen     kann     durch     individuelle     Lernstrategie     erleichtert werden. Die     Kinesiologie     ist     eine     ganzheitliche     Methode     welche Energieblockaden     wieder     zum     Fliessen     bringt.     Negative Glaubenssätze     werden     aufgelöst,     Mut     und     Selbstvertrauen werden verankert. Glaubenssätze   sind   Überzeugungen,   Grenzen   und   Muster,   welche uns     durch     das     ganze     Leben     begleiten     und     entsprechend beeinflussen.   Sie   wirken   in   unseren   Entscheidungen,   Gefühlen und Handlungen. Einige Glaubenssätze, welche sich bei auffälligen hochbegabten Kindern zeigen: Ich bin wertlos Ich kann nichts Ich werde immer übersehen Ich bin unbeliebt Ich bin ein Aussenseiter Ich habe keine Freunde Ich darf mein wahres Potenzial nicht zeigen Ich muss mich anpassen Ich darf nicht auffallen oder anders sein Ich darf keine Fehler machen

Begabt und sensibel

Manchmal  

kann  

Hochbegabung  

gepaart  

sein  

mit  

Hochsensibilität.

Dann  

kann  

das  

Leben  

für  

Betroffene  

noch  

viel  

anstrengender

werden.  

Hochsensible  

werden  

täglich  

überflutet  

mit  

Tausenden

Wahrnehmungen,   

die   

sie   

nicht   

immer   

in   

ganzem   

Ausmass

verarbeiten können.

In   

der   

Rubrik   

<<Kinderkinesiologie-Hochsensibilität>>

   

   

ist   

das

Phänomen Hochsensibilität ausführlich beschrieben.

Die   

Kinesiologie   

kann   

dabei   

helfen,   

besser   

mit   

den   

eigenen

Fähigkeiten  

zurecht  

zu  

kommen  

und  

für  

sich  

eine  

ausreichende

Abgrenzung  

zu  

schaffen  

ohne  

Rückzug  

von  

der  

Aussenwelt.  

Das

Gleichgewicht    

und    

das    

Vertrauen    

in    

sich    

selber    

wird

wiederhergestellt.

Kinesiologie zur Unterstützung der Eltern

Der    Umgang    mit    einem    hochbegabten    Kind    kann    für    andere Familienmitglieder    sehr    anstrengend    sein,    u.a.    wegen    seiner grenzenlosen   Wissbegierde,   seines   geringen   Schlafbedürfnisses und         oftmals         auch         wegen         seiner         mangelnden Kompromissbereitschaft. Auch hier kann Kinesiologie unterstützend wirken. Emotionaler   Stress   oder   Energieblockaden   werden   aufgelöst   und das Gleichgewicht wird wiederhergestellt. Herausfordernde     Situationen     können     somit     gelassener     und reflektierter angegangen werden. Zusammenarbeit mit Fachpersonen Im     Bereich     Hochbegabung     ist     noch     viel     Aufklärungsarbeit notwendig.    Aus    diesem    Grund    arbeite    ich    eng    mit    dem Schweizerischen Institut für Hochbegabung zusammen. Frau   Elisabeth   Zollinger   (lic   phil   l,   Psychotherapeutin   FSP)   ist die   Leiterin   des   Schweizerischen   Institut   für   Hochbegabung   und bietet Abklärung, Beratung und Psychotherapie an. Schweizerisches Institut für Hochbegabung GmbH Glärnischstrasse 13 9500 Wil SG Telefon 071 923 90 46 www.institut-hochbegabung.ch info@institut-hochbegabung.ch Beim Ostschweizer Forum für Hochbegabung handelt es sich um einen Verein, welcher jedes Jahr spannende Kurse anbietet, sowie wöchentliche Fördertage. Somit bekommen die Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, ihre ausserordentlichen intellektuellen Fähigkeiten zu entfalten und dabei andere Kinder und Jugendliche kennenzulernen, die ähnlich denken und arbeiten wollen. Der Verein OFFH bietet zudem Beratungen zur Unterstützung für Eltern und Schulen an. Regelmässig finden auch spannende Vorträge zu verschiedensten Themen für Eltern, Lehrer und Interessierte statt. Ostschweizer Forum für Hochbegabung Fürstenlandstrasse 96 9014 St. Gallen Telefon 079 504 31 27 www.offh.ch
Impressum I Datenschutz und Cookie-Richtlinien  kine-motion  Claudia-K Scheiwiller  Poststrasse 2  9220 Bischofszell  +41 79 626 45 56  praxis@kine-motion.ch

Claudia-K Scheiwiller I 2018

Facebook
Claudia-K Scheiwiller